2018-11-25 09:30:00 1.FFV Spandau - TSV Lichtenberg II

Datum: 25.11.2018 11:30 Uhr
Heimmannschaft: 1.FFV Spandau
Gastmannschaft: TSV Lichtenberg II
Spielergebnis: 3:3

Wir schreiben die 5. Spielminute. Fabian läuft nach schöner Kombination alleine auf den Torwart zu, verlädt diesen in die lange Ecke und trifft dann nur den Außenpfosten. Der FFV war hier ganz klar spielbestimmend. In Minute 11 gleich eine Doppelchance. Bubolz über links im Zusammenspiel mit Rico, welcher den Ball auf den Torwart drischt und Roman haut den Nachschuss weit am Gehäuse vorbei. Es bahnt sich der Führungstreffer an. 4 Minuten später ist es dann soweit. Marlon mit einem gefährlichen Freistoß aufs lange Eck. Der Torwart kann nur nach vorne abwehren und Florian „Opa“ nickt den Ball aus kürzester Distanz über die Linie. Danach schaltet der FFV einen Gang zurück. Lichtenberg kommt besser ins Spiel und in der 22. Minute müssen wir den Ausgleich durch Bakary nach einer Ecke hinnehmen. Jetzt ist es hier wieder offen und entwickelt sich zu einem hitzigen Spiel. Viele Abschlüsse, welche das Tor aber alle deutlich verfehlen. Coach Ciencala braucht neue Impulse. Bringt Mike für Carlos. Was ein Geniestreich. Mike trifft zum verdienten 1-2 kurz nach seiner Einwechslung. In der ersten Halbzeit gibt es keine weiteren erwähnenswerten Szenen. In der zweiten Halbzeit findet ein umgestelltes und aggressiveres Lichtenberg viel besser ins Spiel. Spandau kann nur mal durch vereinzelte Konter Nadelstiche setzten. So auch in der 54 Minute. Carlos umkurvt seinen Gegenspieler und jagt das Leder unter Latte. 1-3. Aber hier ist noch nichts gelaufen denn Lichtenberg schaltet noch einen Gang nach oben.

In dieser Phase haben beide Mannschaften die Chance auf Tore. Verpassen es aber jeweils kläglich dieses zu machen. In der 77. Minute dann der Pfiff. Etwas fragwürdig, aber wohl zurecht. Piltz wird von Marlon und Tommy in die Zange genommen und verwandelt den fälligen Strafstoß sicher selbst im Tor. Dann in der 81. Minute geht Tommy abermals zu ungestüm rein. Wieder ist es Piltz der sich in den Strafraum gedribbelt hatte und auch den zweiten klaren und zurecht gepfiffenen Elfmeter in die Maschen drischt. 3-3! Alles wieder offen. Beide Mannschaften wollen nun den Sieg. Der FFV wacht wieder auf.

Aber auf beiden Seiten wird jetzt aggressiv und erfolgreich verteidigt, sodass der sehr gute Schiedsrichter nach 90. Minuten ein durchaus am Ende verdientes Unentschieden abpfeift. Erster Punktgewinn in dieser Saison.