2019-04-07 10:00:00 1. FFV Spandau - SV Askania Coepenick

Datum: 07.04.2019 12:00 Uhr
Heimmannschaft: 1. FFV Spandau
Gastmannschaft: SV Askania Coepenick
Spielergebnis: 0:2

1.FFV Spandau – SV Askania Coepenick, 0:2 (0:0), Berlin

Für 1.FFV Spandau gab es in der Heimpartie zum Saisonabschluss gegen SV Askania Coepenick, an deren Ende eine 0:2-Niederlage stand, nichts zu holen. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur SV Askania Coepenick heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Charlotte Bratzke setzte auf neues Personal und brachte per Doppelwechsel Jane Kuttny und Melanie Reiberauf den Platz (15.). Nach nur 30 Minuten verließ Pauline Böhme von SV Askania Coepenick das Feld, Lisa Rupp kam in die Partie. Bis zur Halbzeit änderte sich am Zählerstand nichts, sodass 1.FFV Spandau und SV Askania Coepenick nach 45 Minuten torlos in die Kabinen gingen. Die erste erfolgreiche Aktion nach dem Seitenwechsel gelang Jana-Alisa Neumann, die in der 58. Minute zum 1:0 für SV Askania Coepenick traf. Kurz vor Ultimo war noch Jennifer Hösselbarth zur Stelle und zeichnete für das zweite Tor des Gastes verantwortlich (83.). Schließlich strich SV Askania Coepenick die Optimalausbeute gegen 1.FFV Spandau ein.

1.FFV Spandau steht nach allen Spielen auf Platz sieben und befindet sich damit im unteren Mittelfeld. Die Bilanz des Heimteams lässt sich nur mit dem Prädikat „katastrophal“ betiteln. Vier Siege und ein Remis stehen sieben Niederlagen am Saisonende gegenüber.

SV Askania Coepenick beendet die Saison mit Platz vier knapp hinter den Aufstiegsrängen und kann selbstbewusst auf das kommende Fußballjahr schauen. Mit 34 Gegentoren gab die Hintermannschaft von SV Askania Coepenick in dieser Spielzeit ein ziemlich betrübliches Bild ab. SV Askania Coepenick steht mit insgesamt fünf Siegen, vier Remis und vier Niederlagen zum Saisonabschluss recht gut da.

Am Sonntag muss 1.FFV Spandau vor heimischer Kulisse gegen SV Rot-Weiß Viktoria Mitte ran. In drei Wochen trifft SV Askania Coepenick auf den nächsten Prüfstein, wenn man am 28.04.2019 bei SV Rot-Weiß Viktoria Mitte antritt.

 

 

© fußball.de und vielen Dank.