2019-03-03 10:00:00 1. FFV Spandau - FC Internationale II

Datum: 03.03.2019 12:00 Uhr
Heimmannschaft: 1. FFV Spandau
Gastmannschaft: FC Internationale II
Spielergebnis: 9:0

1.FFV Spandau – FC Internationale II, 9:0 (9:0), Berlin

Die Zweitvertretung von FC Internationale kam gegen 1.FFV Spandau mit 0:9 unter die Räder. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich 1.FFV Spandau als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler.

Nach nur 23 Minuten verließ Seline Rogow vom Gastgeber das Feld, Jennifer Steiner kam in die Partie. Bis zum Schlusspfiff durch Veysel Sayilgan betrieb FC Internationale II nach einem desolaten ersten Spielabschnitt in Halbzeit zwei Schadensbegrenzung und verhinderte eine noch höhere Pleite. Am Ende hieß es 9:0 zugunsten von 1.FFV Spandau.

1.FFV Spandau bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt drei Siege, ein Unentschieden und fünf Pleiten. Die Offensive der Mannschaft von Dirk Havenstein in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch FC Internationale II war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 23-mal schlugen die Angreiferinnen von 1.FFV Spandau in dieser Spielzeit zu. Nach diesem Erfolg steht 1.FFV Spandau auf dem siebten Platz der 1./2. Frauen Bezirksliga St.2.

Nun musste sich FC Internationale II schon siebenmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die zwei Siege und ein Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Im Angriff weist der Gast deutliche Schwächen auf, was die nur 14 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Die deutliche Niederlage verschärft die Situation des Teams von Coach Marcus Köppke immens. FC Internationale II bleibt die defensivschwächste Mannschaft der 1./2. Frauen Bezirksliga St.2. Als Nächstes steht für 1.FFV Spandau eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (10:45 Uhr) geht es gegen SV Adler Berlin. FC Internationale II tritt bereits einen Tag vorher gegen SV Rot-Weiß Viktoria Mitte an.

 
 
 
© fußball.de und vielen Dank.